Startseite » Vatertag
was besonderes

Vatertag 2020 – Corona lässt Grüßen

Heute ist Vatertag. In Zeiten von Corona ein ganz besonderer Tag. Auf den Tag genau zum ersten mal seit 10 Wochen werde ich heute den ganzen Tag alleine verbringen. Was für ein Luxus. Ich kann es kaum glauben.

Die letzten Wochen waren sehr nervenaufreibend. Das Kind darf seit 10 Wochen nicht mehr in den Kindergarten. Wir leben mit Auftragsstornierungen und Kurzarbeit , Social-Distancing, Lockdown und mit vielen anderen neuen Bezeichnungen, die man bestimmt zum Ende 2020 als “Unworte” des Jahres küren könnte.

Aber heute kann ich gefühlt zum ersten Mal richtig durchschnaufen.

Geschenk für den Papa

der frühe Vogel….

Wir sind schon um 7 Uhr aufgestanden, damit das Kind und der Gatte früh los kommen um zur Verwandtschaft an den Bodensee zu fahren. Seit Wochen der Isolation, ist das nun endlich wieder erlaubt. Was für ein Segen. 

Die Maus war gestern schon sehr aufgeregt. Für den Vatertag hat sie natürlich extra  ein Gemälde für Papa angefertigt und ich habe noch eine Tasse mit der Aufschrift “Dad you really are bloody brilliant” besorgt. Heute morgen um kurz nach 7 hat sie ihr Werk dann freudestrahlend übergeben. Der Papa hat sich selbstverständlich gebührend bedankt und sehr gefreut. 

Los gehts

auf an den Bodensee

Für die kleine Reise habe ich noch ein paar Snacks eingepackt,  eine Ladung extra Klamotten, falls es der Kleinen im Auto schlecht wird (was ich dem Papa nicht wünsche) und eine Kuscheldecke, damit sie hoffentlich die meiste Zeit im Auto gemütlich vor sich hin schlummert.

Kurz darauf hat der Papa-Tochter-Ausflug begonnen. Ich hoffe, dass die 1,5 stündige Autofahrt an den Bodensee für beide erträglich verläuft und sie beide gut gelaunt bei der Verwandtschaft ankommen.

Und nun? Ich kann es nicht glauben, ich bin alleine zu Hause. Ok, nicht ganz alleine. Mops Oscar ist auch hier geblieben und wird den Tag schnarchend an meiner Seite verbringen.

die Türe bleibt heut zu

Großputz?

Falls es heute jemand unverhofft an der Haustür klingeln sollte, werde ich nicht öffnen. Das ist eins was klar ist.

Aber was mach ich nun? Das Haus bräuchte dringend mal einen Großputz. Unsere Badewanne habe ich schon seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen, da sie als Wäschekorb umfunktioniert wurde. Wäsche waschen wäre also auch sinnvoll. 

Aber ehrlich gesagt habe ich dazu überhaupt keine Lust. Ich mache mir jetzt einen Kaffee und während ich diese Zeilen schreibe, krieche ich einfach wieder gemütlich mit meinem Kaffee und meinem Laptop zurück ins Bett. Zum ersten Mal seit Wochen alleine und zum ersten Mal seit Wochen ein paar Stunden nur für mich. Ohne schlechtes Gewissen, ohne Animateur Programm für’s Kind, ohne to Do Listen. Einfach nur tief durchatmen. Das fühlt sich wahnsinnig gut an!

Wow…Vatertag 2020…Ich sag nur: “Dad you really are bloody brilliant”!

Kommentar verfassen

Scroll to Top